Indien

von Josef Hader und Alfred Dorfer

Einlass 20:00 Uhr | So 13.08.17 | 21:00 | Theaterhof


  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

  • © Karl-Bernd Karwasz

ZUM STÜCK

Das Leben ist eine Dienstreise. Fellner und Bösel sind permanent unterwegs. Als Gastronomie-Inspektoren überprüfen sie in der Provinz die Einhaltung von Hygienevorschriften. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Heinz Bösel ist derb, behäbig und frustriert von seiner Ehe. Kurt Fellner gibt den Intellektuellen, der versucht, für alles eine Erklärung zu finden, über Indien sinniert und Bösel mit Trivial Pursuit-Fragen quält. Nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für eine innige Freundschaft – trotzdem kommen sich die beiden im Laufe der Geschichte immer näher. Als Fellner bemerkt, dass seine Freundin ihn betrügt, findet er in Bösels derbem Humor Halt. Genüsslich kosten beide ihre Macht als Inspektoren aus. Plötzlich auftretende Schmerzen im Unterleib lassen Fellner die Dienstreise unterbrechen. Er kommt ins Krankenhaus. Bösel leistet seinem Freund Gesellschaft. Es wird schon nichts Schlimmes sein. Beim nächsten Besuch offenbart ihm Fellner, dass er Krebs hat. Der Schatten des Todes legt sich auf die Freundschaft der beiden. Aber Bösel bleibt, bis Fellner seine letzte Dienstreise antritt, die ihn vielleicht bis nach Indien führt.

Mit Indien setzt das Schauspiel seine Tradition des Sommer Hof Theaters fort. Auch für ein kulinarisches Angebot ist gesorgt. Ab Ende September zieht die Produktion ins Brauhaus Ernst August, Schmiedestr. 13, 30159 Hannover.

 

Josef Hader (geb. 1962) und Alfred Dorfer (geb. 1961) gehören zu den bekanntesten Kabarettisten Österreichs. Ihr 1991 geschriebenes Stück Indien wurde 1993 in der Regie von Paul Harather verfilmt. Hader und Dorfer genießen seither Kultstatus.

 

Janko Kahle und Günther Harder in unserer Radiosendung Theaterzeit auf Radio Hannover:

REGIETEAM

Regie Lars-Ole Walburg + Bühne Robert Sievert + Kostüme Annika Lohmann + Dramaturgie Rania Mleihi

BESETZUNG

Kurt Fellner Günther Harder + Heinz Bösel Janko Kahle + Wirt Frank Wiegard

PRESSESTIMMEN

Pressestimmen

Eine Bühne, drei Schauspieler und ein starker Stoff Neue Presse, 14.08.17
mehr
Gelungen - auch für Theater-Unerfahrene NDR Kultur, 16.08.17
mehr
Nicht ohne Tiefgang Radio Hannover, 18.08.17
mehr

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Publikumsstimmen

Danke! Wir hatten einen wunderbaren Abend und uns herrlich unterhalten. Das einzige Instrument, dass wir spielen können, ist übrigens tatsächlich Radio....

Ulrike Schröder 25.08.2017, 08:24

TERMINE & KARTEN

Termine

31.12.So 18:00Karten
31.12.So 21:00Karten

Weitere Termine folgen

VIDEO

Video

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial