Zeit der Kannibalen

von Johannes Naber nach dem Drehbuch von Stefan Weigl

anschl. Premierenfeier

Premiere | keine Pause | Sa 22.04.17 | 20:00 | Cumberlandsche Galerie

  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios
  • ZEIT DER KANNIBALEN
    © Isabel Machado Rios

ZUM STÜCK

Frank Öllers und Kai Niederländer nehmen ihren Job ernst, sehr ernst. Als zweiköpfiges Auslandsteam einer Consultingfirma, die nur »die company« heißt, beraten sie Unternehmen, treiben kleine Betriebe in den Ruin und preisen politische Unsicherheiten als »fun factor« für Investoren an. Beide sind scharf auf eine Beförderung. Mit Arroganz und Penetranz fliegen sie von Schwellenland zu Drittweltland und von Hotel zu Hotel. Umgeben von Armut, Gewalt, Umweltzerstörung und Terroranschlägen, residieren sie mit Haifischlächeln und einem schier unerschöpflichen Fundus an Zynismus; es ist keine schöne Arbeit, aber irgendjemand muss sie ja machen. Niemals würden sie es wagen, den insektenfreien, klimatisierten und gehobenen Standard der Hotels zu verlassen, in deren Konferenzräumen sie über Milliardenbudgets und abertausende Existenzen im Zehnminutentakt verhandeln. Doch statt der erhofften Beförderung bekommen sie eine unerwünschte Kollegin: die ehrgeizige und souveräne Bianca März. Als »die company« verkauft wird, haben plötzlich alle drei Aussicht auf einen Platz an der Spitze. Aber was ist eigentlich genau diese Spitze und wieso bricht in jedem Drecksland, das sie besuchen müssen, ein Bürgerkrieg aus? Zeit der Kannibalen ist ein bitterböses Kammerspiel. Eine großartige Groteske.

 

STEFAN WEIGL (geb. 1962) ist Drehbuch- und Hörspielautor. Er studierte Germanistik, Orientalistik und Organisationspsychologie in München und begann eine Karriere als Werbetexter. Er arbeitete für Banken und große Firmen, 1999 warf er als Kreativdirektor hin und studierte Drehbuch an der Filmhochschule Köln. Bekannt wurde er 2004 mit dem Hörspiel Stripped – Ein Leben in Kontoauszügen. Sein Drehbuch Zeit der Kannibalen wurde mit dem Deutschen Filmpreis und dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichnet. Die Bearbeitung für das Theater erfolgte durch den Regisseur des Films, Johannes Naber.

 

Schauspielerin Isabel Tetzner in unserer Radiosendung Theaterzeit auf Radio Hannover zu Zeit der Kannibalen:

REGIETEAM

Regie Paul Schwesig + Bühne Andreas Alexander Straßer + Kostüme Annika Lohmann + Musikalische Leitung Jonas Meyer + Dramaturgie Sarah Lorenz

BESETZUNG

Bianca März Isabel Tetzner + Frank Öllers Silvester von Hösslin + Kai Niederländer Dennis Pörtner

PRESSESTIMMEN

Pressestimmen

Sehr stark 24.04.17
mehr
Ein Vergnügen Neue Presse, 24.04.17
mehr

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

TERMINE & KARTEN

Termine

24.11.Fr 20:00Karten
02.12.Sa 17:00Karten
15.12.Fr 19:00Karten

Weitere Termine folgen

VIDEO

Video

Karten-Hotline

0511.9999 1111

PLAKAT

 

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial