1917

Eine Revolutionsrevue von Tom Kühnel

anschl. Premierenfeier in der Cumberlandschen Galerie

Premiere | Sa 25.03.17 | 19:30 | Schauspielhaus


  • © Karl-Bernd Karwasz

ZUM STÜCK

01.01. Der Wanderprediger Rasputin, Berater des Zaren, wird tot aus der Newa geborgen +++ 15.03. Zar Nikolaus II. dankt ab, 300 Jahre Romanow-Herrschaft in Russland beendet +++ 16.04. Lenin nach einer Reise im plombierten Eisenbahnwagen quer durch Deutschland wieder in Russland +++ 14.09. Die provisorische Regierung unter Alex ander Kerenski erklärt Russland zur Republik +++ 25.10. Der Panzerkreuzer Aurora gibt das Signal für die Erstürmung des Winterpalais, Aufstand und Machtübernahme durch die Bolschewiki +++ 08.11. Lenins Dekret über Grund und Boden zugunsten der russischen Landarbeiter veröffentlicht +++

 

Nur wenige glaubten am Ende des Jahres 1917, dass die radikale Fraktion der Sozialdemokraten, die Bolschewiki um Lenin und Trotzki, die Staatsgewalt würde verteidigen können, die sie nach drei Jahren Krieg, Hungersnöten und politischen Kämpfen in den großen Städten Russlands mit militärischen Mitteln erobert hatte. Nicht einmal sie selbst glaubten es. Und doch stieg aus der Asche dieser Revolte und des sich anschließenden Bürgerkrieges eine der beiden Supermächte des 20. Jahrhunderts empor, die UdSSR. Das »revolutionäre Feuer« jener Novembertage löste eine der größten Massenbewegungen aller Zeiten aus: die kommunistische Weltbewegung. Lange blieb das Jahr 1917 mit der Utopie einer besseren Ordnung verbunden. Die Nachrichten über Chaos, Hunger und Terror unter Lenins Kriegskommunismus und Stalins Kollektivierung änderten daran nichts. Das »rote Moskau« faszinierte nicht zuletzt Künstler und Intellektuelle weltweit. Ihre Schriften und Bilder sind Ausgangspunkt für eine theatrale Beschäftigung mit diesem historischen Umbruch. Die Materiallage ist gut, die Archive sind offen. Alle Macht den Räten! Nach seiner intensiven Beschäftigung mit der Französischen Revolution am Schauspiel Hannover, sowohl für seine Erfolgsinszenierung Der Auftrag als auch für den Bilderreigen Die Französische Revolution – Born to die, widmet sich Tom Kühnel nun dem 100-jährigen Jubiläum der Russischen Revolution.

REGIETEAM

Regie Tom Kühnel + Bühnenbild Jo Schramm + Kostümbild Daniela Selig + Musikalische Leitung Polina Lapkovskaja + Video Kathrin Krottenthaler + Dramaturgie Kerstin Behrens

BESETZUNG

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

TERMINE & KARTEN

Termine

23.03.Do 19:30Karten
25.03.Sa 19:30Karten
28.03.Di 19:30Karten

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial